Über uns


12 ehemalige Mitglieder von Gelb- Schwarz entschlossen sich am 04. 06. 1983 einen eigenen Verein zu gründen.

Mit der Namensgebung tat man sich schwer und letzten Endes entschloß sich die Mehrheit für den Namen

 

"Kaßlerfelder Karnevalsclub" - kurz KKC.

 

Als Maskottchen wählte man einen Raben, woraus bis heute der Beiname "schwarze Raben" herrührt.

Die Eintragung ins Vereinsregister des AG Duisburg erfolgte am 30. 09. 1983.

Nach einigen Startproblemen veranstaltete der KKC 1984 seine erste Prunksitzung.

Schon in den Anfangsjahren begann man aus eigenen Reihen, Programmpunkte aufzustellen.

Unter anderem gab es ein Männerballett und eine gemischte Gruppe. Was lag da näher, als 1986 eine eigene Tanzgarde zu gründen.

 

Damit wurde ab diesem Zeitpunkt die Jugendarbeit groß geschrieben, was man bis heute noch weiter ausgebaut hat. Heute ist unsere Garde in 2 Gruppen gegliedert. Sie traten bei vielen Veranstaltungen (Mercartorhalle, Rhein in Flammen usw.) auf und werden bis heute gern gesehen.

 

Der KKC kann auf viele erfolgreiche Jahre, mit vielen Höhen und Tiefen zurück blicken.

Es wäre zuviel, alle freundschaftlichen Beziehungen, die der KKC bis heute geknüpft hat, aufzuzählen.

Aber allen Leuten, die dazu beigetragen haben, was den KKC bis heute ausmacht, gebührt ein besonderen Dank.